Intensivpflege

 
 

Unser Haus bietet einen Wohnbereich mit 29 Intensiv- und Schwerstpflegeplätzen, wovon 10 Plätze als Beatmungsplätze ausgestaltet sind (Vollstationäre Pflege und Kurzzeitpflege möglich).

Auf dem Intensiv- und Schwerstpflegewohnbereich werden Bewohner im Wachkoma, beatmete Bewohner und andere schwerstpflegebedürftige Bewohner gepflegt, betreut und versorgt. Durch die mehrmals wöchentlichen Visiten unserer Haus- und Fachärzte ist eine optimale ärztliche Versorgung unserer Bewohner gewährleistet.

Externe Therapeuten wie Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden stehen jederzeit bei Bedarf zur Verfügung. Durch die intensive Zusammenarbeit zwischen den Pflege- und Betreuungskräften, den Ärzten, Therapeuten und den Angehörigen ist eine individuelle, ressourcenorientierte und aktivierende Versorgung und Betreuung möglich. Eine Tagesstrukturierung für unsere Bewohner mit künstlicher Ernährung ist durch die orale Stimulation möglich. Dabei wird zu den Essenszeiten der Geschmacks- und Geruchssinn angeregt, z.B. durch das Benetzen von Lippen oder Zunge mit Soße, Eis, Schokolade, Fruchtsäften usw. Durch die orale Stimulation konnten einige Bewohner das Schlucken und Essen wieder erlernen.

Um eine optimale Versorgung unserer beatmeten Bewohner zu gewährleisten, ist unser Pflegepersonal speziell ausgebildet. In Zusammenarbeit mit der Fachakademie des Universitätsklinikums Erlangen wird unser Pflegepersonal für Beatmungen weiterqualifiziert und geschult. Darüber hinaus werden regelmäßige Schulungen und Fortbildungen durch unsere Kooperations-
partner für Beatmung durchgeführt.

Die Bewohnerzimmer werden in Rücksprache mit den
Angehörigen bedürfnisgerecht gestaltet und eingerichtet,
z. B. Betthimmel, Mobile, Lampen usw..
Unsere Angehörigenarbeit zeichnet sich durch regel-
mäßige Treffen, Veranstaltungen und ständigen
Informationsaustausch aus. Basis für eine individuelle
Pflege und Betreuung ist die intensive Biographiearbeit
zusammen mit den Angehörigen. Kenntnisse über die 
Biographie ermöglichen es uns, auf die einzelnen
Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner einzugehen
und sie in ihrer Individualität und Ganzheit zu pflegen
und zu betreuen. Die Betreuung unserer Bewohner
findet in diesem Bereich in der Regel in Form von
Einzelbetreuung durch unsere Sozialpädagogen statt.